Berliner Mannschaft Deutscher Meister 2008 · Sep 14, 07:57 PM

Pressemitteilung des Deutschen Cricket Bundes e.V.

“Der Sports und Social Club zu Berlin und Brandenburg e.V.” (DSSC) ist
seiner Favoritenrolle im Finale um die Deutsche Vereinsmeisterschaft im
Cricket am 14. September 2008 gerecht geworden und hat aufgrund einer
stärkeren Leistung seiner Schlagleute (batsmen) den Hamburger Sportverein
(HSV) besiegt.

Die Berliner legten 291 Punkte in 48.5 Overn vor. Herausragend waren dabei
Asif Khan mit 68 Punkten und Dilshan Rajudeen als Eröffnungsspieler mit 65
Punkten. Den Favoriten aus der Hauptstadt gelang es damit trotz einer
beeindruckenden Leistung des Hamburger Werfers Fahad Said (10-0-47-5), der
fünf gegnerische Schlagleute beim Verlust von nur 47 Punkten in 10 Overn
herausbeförderte, den HSV stark unter Druck zu setzen.

Die Halbzeit der Cricketer des Hamburger Sportvereins musste infolge
Regens kurzzeitig unterbrochen werden, so dass die Norddeutschen für einen
Sieg nunmehr 277 Punkte benötigten.

Nawad Kahn erzielte mit 27 Punkten die beste Einzelleistung für den HSV.
Asif Kahn warf für Berlin zwei gegnerische Schlagleute aus dem Spiel und
vergab dabei nur 15 Punkte.
Dilshan Rajudeen warf einen Berliner Schlagmann beim Verlust von 42
Punkten heraus und wurde aufgrund seiner herausragenden Gesamtleistung zum
Spieler des Matches (Man of the Match) gekürt.

Der Deutsche Cricket Bund e.V. gratuliert der Mannschaft des DSSC zu ihrer
beeindruckenden Leistung und zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft in den
Jahren 2006, 2007 und 2008.

Nähere Informationen und eine ausführliche Statistik finden Sie unter
www.cricket.de!

---